Handel

Auf Anduna existieren eine Reihe von Luxusgütern, mit denen man Handeln kann. Die entsprechenden Befehle sind`KAUFE‘und`VERKAUFE‘. Um Handel zu treiben, braucht man das Talent Handeln. Pro Person, Talentpunkt und Monat können in einer Region, in der eine Burg steht, 10 Luxusgüter gekauft oder verkauft werden. Wenn die Bauern den Spielern Luxusgüter abkaufen sollen, müssen die Bauern das benötigte Silber auch haben. Die Bauern verwenden nur das Silber, welches sie nicht für die Ernährung brauchen, um Luxusgüter zu kaufen. Das Silber, das die Bauern für Luxusgüter ausgegeben haben, bekommen die Händler. Den Bauern wird allerdings das ausgegebene Silber nicht abgezogen – sie besitzen nun einfach Wertgegenstände im entsprechenden Wert. Das Silber, welches die Händler erhalten, entsteht nicht aus dem Nichts, es ist der Wert der Luxusgüter, die in einer anderen Region produziert worden sind. Hier ein Beispiel für die Kaufkraft der Bauern:

Mullaghcarn (5,2), Ebene, 960 Bauern, $9755, 238 Pferde.  Im Norden
liegt die Ebene von Drimnin (5,1), im Sueden die Berge von Grandola
(5,3), im Osten die Ebene von Lom (6,2) und im Westen die Berge von
Handan (4,2).  Mullaghcarn liegt zu Fuessen des Handan Gebirges.  Von
Westen bis nach Suedosten erstrecken sich die dunklen Haenge in die
Hoehe.  Das Schmelzwasser des Gebirges hat sich hier zu einem
ansehnlichen Fluss gesammelt und fliesst kalt und traege nach
Nordwesten in den Ozean.

Jeder der Bauern in Mullaghcarn verdient im Laufe des Monates 11 Silber, also stehen in Mullaghcarn 9755 + 960 * 11 = 20315 Silber zur Verfügung. Die Bauern benötigen mindestens 960 * 10 = 9600 Silber, um nicht zu verhungern. Somit bleiben von den 20315 Silber noch 20315 – 9600 = 10715 Silber, mit denen sie Luxusgüter kaufen können.

Jedes Luxusgut hat einen bestimmten Basispreis. In der folgenden Tabelle sind alle Luxusgüter und ihr jeweiliger Basispreis aufgeführt:

Luxusgut            Basispreis
Balsamtopf               4
Gewuerzballen            5
Juwel                    7
Myrrhe Saeckchen         5
Oel Amphore              3
Seidenballen             6
Weihrauch Kiste          4

In jeder Region besteht für eine Luxusgut eine bestimmte Nachfrage. Der effektive Preis eines Luxusgutes berechnet sich aus dem Basispreis mal Nachfrage. Wenn in einer Region die Nachfrage für Juwelen den Wert von 11.00 hat, dann kosten Juwelen in dieser Region 77 Silber. Die Nachfrage nach einem Luxusgut steigt, wenn man es den Bauern abkauft, und die Nachfrage sinkt, wenn man das Luxusgut den Bauern verkauft. Dies geschieht nach folgender Formel:

n = 25 / Anzahl Bauern
i = bisher verkaufte Luxusgüter desselben Types
Verkaufspreis = Basispreis * (Nachfrage - i * n)
Kaufspreis = Basispreis * (Nachfrage + i * n)

Auf jeder Insel können zwei Luxusgüter produziert werden. In jeder Region dieser Insel wird eines dieser beiden Luxusgüter produziert. Am Ende der Runde wird die Nachfrage in allen Regionen für alle nicht-produzierten Luxusgut um 0,25 erhöht. Die Nachfrage steigt nie über 100. Nachfrage für das produzierte Luxusgut in der Region sinkt um 1,50. Die Nachfrage sinkt nie unter 1. In jeder Runde können (Anzahl Bauern / 100) Luxusgüter gehandelt werden, ohne die preise permanent zu ändern.

In der folgenden Tabelle wird der Verkauf von Juwelen in Mullaghcarn illustriert. Da es in Mullaghcarn nur 960 Bauern gibt, kann man nur 9 Luxusgüter handeln, bevor die Nachfrage sich um mehr als 0,25 ändert.

Verkaufspreis zu Beginn: $77
Nachfrage zu Beginn: 11,00
n = 25 / 960 = 0,026
Bisher      jetziger       Nachfrage
verkauft    Verkaufspreis  sinkt auf
   0             77         10,97
   1             76         10,94
   2             76         10,92
   3             76         10,89
   4             76         10,86
   5             76         10,84
   6             75         10,82
   7             75         10,79
   8             75         10,77
   9             75         10,74

Für den Handel sind folgende Faktoren wichtig: In der Region muss eine Burg existieren. Je größer die Burg, desto mehr können die Bauern kaufen, da sie mehr Geld verdienen. Je mehr Bauern in einer Region leben, desto stabiler die preise. Je seltener ein Luxusgut gehandelt wird, desto größer die Gewinnspanne. Vor allem Luxusgüter von anderen Inseln bieten sich hierfür natürlich an!